Mit Hilfe der Baubiologischen Messtechnik werden Quellen und das Maß der Belastungen durch Elektrosmog aufgespürt.

Als Grundlage der Bewertung von Belastungen dienen in der Baubiologie zwar auch amtliche Vorgaben. Jedoch setzt die Baubiologische Messtechnik eigene Richtwerte mit hohen Ansprüchen. Diese Richtwerte gelten als Orientierungswerte für eine Dauerbelastung und insbesondere für Schlafplätze. Hierbei werden immer auch individuelle Faktoren und mögliche Wechselwirkungen in die Bewertung mit einbezogen.

Folgende Messungen nach dem Standard der Baubiologische Messtechnik werden von mir durchgeführt:

  • A1: Elektrische Wechselfelder (Niederfrequenz)
  • A2: Magnetische Wechselfelder (Niederfrequenz)
  • A3: Elektromagnetische Wellen (Hochfrequenz) Breitbandmessung
  • A4: Elektrische Gleichfelder
  • A5: Magnetische Gleichfelder

Als Ergänzung sind folgende Messungen möglich:

  • A6: Radioaktive Belastung durch Radon

Selbstverständlich gebe ich Ihnen im Zuge der Baubiologischen Messungen auch Hinweise zur Reduzierung von Belastungen durch Schadstoffe oder Schimmel.

Ich verkaufe Ihnen keinerlei Materialien oder sonstige dubiose Gerätschaften.

Von mir erhalten Sie die Ergebnisse in Form eines Berichtes inkl. einer Bewertung ausgehändigt. Die Ergebnisse einer Baubiologischen Messung dienen später als fundierte Grundlage der Entscheidung, ob und wenn ja welche Maßnahmen durchgeführt werden sollten.

Auch eine individuelle Abstimmung mit dem behandelnden Arzt, Heilpraktiker oder Therapeuten ist selbstverständlich möglich.

Sollten Sie Interesse an einer baubiologischen Schlafplatzuntersuchung oder baubiologischen Messung in Ihren Wohnräumen haben, sprechen Sie mich einfach an. Ein Termin ist in der Regel zeitnah möglich.